Zofingia Luzern

Geschrieben von Tümpel.

Die Section

Die 1820 gegründete Sektion Luzern ist die drittälteste Sektion des Schweizerischen Zofingervereins. Lange existierte sie als reine Mittelschulsektion, bis mit der Entwicklung der Universität Luzern die Idee einer Hochschulsektion aufkam, die 2002 realisiert wurde. Seither steht die Sektion „Zofingia Lucernensis“ für die Urschweizer Verankerung im Schweizerischen Zofingerverein.

Die Zofingia Luzern am Centralfest 2011 in Zofingen

La Blanche

Mitten in der malerischen Altstadt Luzerns, unweit der berühmten Kappelbrücke, befindet sich die La Blanche der Zofingia Lucernensis. Von aussen ist es unschwer als Zofingerhaus erkennbar: über dem Hauseingang flattern eine Schweizer-, Luzerner- und Zofingerfahne um die Wette. 

Aufgrund des im Gebäude integrierten Restaurants „Zum Schlüssel“ wird die Blanche von Luzerner Zofingern auch „Schlüssel“ genannt. Der „Schlüssel“ hat schon manch hungernden Fuxenmagen gesättigt und unzähligen japanischen Touristen eine Bleibe für das Überdauern der Nacht geboten. Kürzlich wurde das Restaurant zu einem Gourmetrestaurant inklusive Vinothek umgebaut – der Burschensalon hat bereits eine Jahresreservation beantragt.

Blanche Luzern

Der im ersten Stock gelegene Boromäusaal war vor geraumer Zeit Austragungsort von Tagsatzungen. Noch bekannter ist der Saal allerdings als Treffpunkt der einflussreichsten Zeitgenossen von Gegenwart und Zukunft – als Referatssaal der Luzerner Zofinger. Im hauseigenen „Archiv“ im fünften Stock werden die wöchentlichen Stämme und Commerse abgehalten. Auf charmanten zwanzig Quadratmetern fehlt es an Nichts, um im urchigen Luzernerstil jeden Donnerstag einen rüüüdig guten Stamm durchzuführen.

Mehr

Das aktuelle Semesterprogramm und viele weitere Informationen finden Sie unter www.zofingia-luzern.ch

Lageplan